Beitrag im Ö1 Gesundheitsmagazin

+++Endlich Kinderrehabilitation in Österreich +++ Ein Radiobeitrag vom 06.11.2019

 

Während im Erwachsenenbereich Rehabilitation ganz selbstverständlich ein fixer Bestandteil des österreichischen Gesundheitssystems ist, waren Kinder und Jugendliche bis vor kurzem davon ausgenommen.

In der ursprünglichen Definition geht es bei Rehabilitation nämlich darum, dass Erkrankte möglichst rasch wieder in den Arbeitsmarkt zurückkehren. Dadurch dass Kinder nicht arbeiten, waren sie in der Regelung auch nicht erfasst.

Jene Kinder und Jugendliche, die eine Reha in Österreich absolvieren durften, wurden in den Erwachsenenzentren mitbetreut. Das natürlich unzureichend, da Kinder eben keinen kleinen Erwachsenen sind. Außerdem unterscheiden sind die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen sowie ihrer Familien gänzlich von denen Erwachsener.

Die zweite Möglichkeit war: Wer es sich leisten konnte, fuhr mit seinem kranken Kind nach Deutschland - dort ist die Kinderreha seit Jahrzehnten ein selbstverständlicher Bestandteil des Gesundheitssystems. [...]

Nach jahrelangen Vorbereitungen und entsprechenden Änderungen der gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen, eröffnen hierzulande nun nach und nach die ersten Rehazentren für Kinder und Jugendliche.

Margit Atzler besuchte im Oktober den Leuwaldhof und führte diverse Interviews. Den vollständigen Radiobeitrag können Sie sich unter folgendem Link anhören: Radiobeitrag vom 06.11.2019.

 


Diese Seite verwendet Cookies. Bitte erteilen Sie Ihre Zustimmung, indem Sie auf OK klicken.  Mehr erfahren...
Ablehnen OK