VAMED nimmt Reha-Betrieb wieder auf

Di, 12.Mai 2020
Gesundheit/Gesundheitseinrichtung/Medizin/Krankheiten

VAMED nimmt Reha-Betrieb wieder auf: Sicherheit und Qualität haben oberste Priorität
Utl.: • Hohe Hygiene- und Schutzmaßnahmen schaffen einen sicheren Ort für Patientinnen und Patienten

Wien (OTS) - Österreichs führender Reha-Anbieter, die VAMED, startet ab sofort die schrittweise Wiederinbetriebnahme ihrer österreichischen Rehabilitationseinrichtungen. Dazu Ludwig Bichler, VAMED-Unternehmenssprecher: „Wir freuen uns, nach dieser noch nie dagewesenen und für alle sehr fordernden Zeit auch mit unseren Rehabilitationseinrichtungen den Weg zurück zu einem vollständigen Rehabilitationsangebot für unsere Patientinnen und Patienten zu ermöglichen."

Die VAMED hat ihre Rehabilitationszentren im Zuge der Corona-Pandemie in den Dienst der öffentlichen Gesundheit gestellt und einen großen Teil ihrer Ressourcen für COVID-19-Erkrankte und andere Pflegebedürftige verfügbar gehalten.

Angesichts des deutlichen Rückgangs der Corona-Infektionen in Österreich nehmen die VAMED-Rehabilitationszentren in enger Abstimmung mit den Behörden von Bund und Ländern – nun wieder ihren Betrieb auf. Bichler „Sicherheit und Qualität haben bei unseren Therapieangeboten höchste Priorität. Wir treffen umfangreiche Maßnahmen, um unsere Patientinnen und Patienten ebenso zu schützen wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Einrichtungen Großartiges leisten."

 

Corona-Screening und umfangreiche Schutzmaßnahmen

Konkret gibt es für Patientinnen und Patienten vor dem Therapiebeginn ein Screening auf eine Corona-Infektion. Auch die VAMED-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter werden laufend getestet. Tägliche Präventivmaßnahmen wie zum Beispiel Fiebermessungen, strikte Abstandsregelungen, das Tragen von Schutzmasken und laufende Desinfektionsmaßnahmen sind die Basis für eine sichere Rehabilitationsbehandlung in den VAMED-Einrichtungen. Diese hohen Sicherheitsvorkehrungen ermöglichen, dass alle Behandlungsformen zur Verfügung gestellt werden können. Die Patientinnen und Patienten profitieren zudem von Kleingruppentherapien, da aufgrund der Abstandsregelungen das Therapieprogramm in kleineren Einheiten als gewöhnlich stattfindet.

„Die VAMED-Häuser bieten einen sicheren Ort für individuelle Therapiekonzepte und einen maßgeschneiderten Weg zur raschen und effektiven Genesung. Dass wir den Schutz unserer Patientinnen und Patienten gewährleisten können, belegt zum einen unser jahrzehntelanges Know-how im Gesundheitswesen, zum anderen haben wir auch in der Lockdown-Phase einige Rehaeinrichtungen in Betrieb gehalten und wichtige Anschlussheilverfahren durchgeführt. Alle unsere Patientinnen und Patienten konnten wir sicher und gesund durch den Therapiezeitraum begleiten. Aus dieser intensiven Phase haben wir wichtige Erfahrungen sammeln können, die wir nun in weiterer Folge nutzbringend für unsere Patientinnen und Patienten einsetzen können", so VAMED-Unternehmenssprecher Ludwig Bichler.

 

Ambulantes und stationäres Therapieangebot – vom Burgenland bis Vorarlberg

Um krankheits- oder unfallbedingte Einschränkungen so weit wie möglich zu minimieren, setzt die VAMED bei ihren Rehabilitationsangeboten auf eine Kombination aus persönlicher Zuwendung, individuell abgestimmten Rehabilitationszielen und wissenschaftlich fundierten Therapiemethoden. Um diese Aufgabe kümmert sich ein perfekt geschultes Team aus Ärzten/-innen,Therapeuten/-innen und Pflegern/-innen. In den 24 österreichischen Rehakliniken und Therapieeinrichtungen bietet die VAMED ambulante und stationäre Behandlungen in den Bereichen Orthopädie, Pneumologie, Neurologie, psychische Beeinträchtigungen, Onkologie, Kardiologie sowie Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation an.

 

Über die VAMED

Die VAMED wurde im Jahr 1982 gegründet und hat sich seither zum weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. In 95 Ländern auf fünf Kontinenten hat der Konzern rund 960 Projekte realisiert. Das Portfolio reicht von der Projektentwicklung sowie der Planung und der schlüsselfertigen Errichtung über Instandhaltung, technische, kaufmännische und infrastrukturelle Dienstleistungen bis hin zur Gesamtbetriebsführung von Gesundheitseinrichtungen. Die VAMED deckt mit ihrem Angebot sämtliche Bereiche der gesundheitlichen Versorgung von Prävention und Gesundheitstourismus über die Akutversorgung bis zur Rehabilitation und Pflege ab. Darüber hinaus ist die VAMED ein führender Anbieter von Rehabilitationsleistungen in Europa und mit der VAMED Vitality World der größte Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich. Im Jahr 2019 war die VAMED Gruppe weltweit für mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein Geschäftsvolumen von rund 2,6 Milliarden Euro verantwortlich.

 

Rückfragehinweis:

Prok. Mag. Ludwig Bichler, MBA
Unternehmenssprecher VAMED AG
Tel.: +43 1 60127 610
E-Mail: ludwig.bichler@vamed.com
Website: www.vamed.com


Diese Seite verwendet Cookies. Bitte erteilen Sie Ihre Zustimmung, indem Sie auf OK klicken.  Mehr erfahren...
Ablehnen OK